Pinnwand

19.07.20 Zirkusluft schnuppern – in den Sommerferien jeden Sonntag!

Die Schweine füttern und bürsten, Hasen streicheln, reiten, Diabolo und Pois spielen, Luftakrobatik machen, Trampolin springen… Einfach Spaß haben, toben, fröhlich sein. Auf der großen Wiese kann man gut Abstand halten. Wir haben eine Waschstelle eingerichtet.

Ihr könnt von 10-11 Uhr, 11-12 Uhr, 15-16 Uhr und 16-17 Uhr kommen. Wir freuen uns über Spenden für die Tiere/den Umzug.

Anmeldungen sind nötig, damit wir nicht zu viele Menschen auf dem Gelände sind. Bitte bis Samstag, 18 Uhr anmelden: info@kinderzirkus-wannabe.de

Unser Gelände ist in der Ecke Friedhofstraße/Offenbacher Straße. Parken auf dem Lidl-Parkplatz und bitte zu Fuß zu uns laufen, weil es vor dem Gelände keine Parkplätze gibt.

05.03.2020: ACHTUNG! Das Benefizkonzert mit dem Landespolizeiorchester (geplant für 08.03.20) findet nicht statt und wird verschoben auf einen neuen Termin. Die Karten behalten Ihre Gültigkeit!!! Wir informieren über die Presse und facebook.

05.03.2020: Wir haben bis Ende 2019 tatsächlich 75.000€ ausgegeben. Ganz Vieles davon ist als Spenden eingegangen! Vielen herzlichen Dank an alle Privatleute, Firmen, die Stadt Neu-Isenburg und  Herrn Bürgermeister Hunkel für die grandiose Unterstützung.

Folgende Dinge wurden bis heute eingebaut: Betonplatte für Pferdestall und für Mistcontainer, der Lagerplatz ist errichtet, der Zaun gezogen. Der 30.000l-Tank, den die Feuerwehr zum Löschen benötigt, ist im Boden versenkt. Das Pferdegehege ist weitestgehend mit super schönen Holzbohlen eingezäunt, die Wege hergestellt.Es stehen schon etliche Wagen auf dem Gelände.

Wir hatten wunderbare Unterstützung mit der 72-Stunden-Aktion der katholischen Kirchengemeinden Neu-Isenburg. Wir haben ca. 30 wunderbare junge Menschen kennengelernt, denen einfach nichts zu schwer war. Sie haben bis spät in die Nacht gearbeitet und wirklich einen super Start der ganzen Bauarbeiten hingelegt. Das hat ganz viel Freude gebracht.

Nach dem Camp, ab August,  haben wir viel im Ehrenamt weiter gearbeitet.

Und jetzt, in 2020, müssen alle Wagen zum Vereinsgelände gezogen werden, die Zelte auf der Rinderwiese ab- und auf dem Vereinsgelände aufgebaut werden. Und bis Ende April müssen wir umgezogen sein. Danach gilt es, noch die Betonplatte für die Lamas zu betonieren, die Müllecke zu gestalten, den Longierzirkel zu gestalten, der Holzstall muss gestellt werden. Wir benötigen noch ein großes 20m-Zelt, um unser beliebtes Camp auf unserem Vereinsgelände (dann in kleinerem Rahmen) anbieten zu können.

Wegen der Bauarbeiten fällt dieses Jahr Camp aus, nächstes Jahr geht es mit verändertem Konzept weiter….

Wir freuen uns weiterhin über jede Form der Untersystützung – finanziell oder mit Man- und Woman-Power. Eine Hilfe ist auch immer, wenn man jemanden kennt, der gerne spendet und wir einen Kontakt hergestellt bekommen.

Wir freuen uns auf unser neues zu Hause!

Oktober 2018: Der Bauantrag ist abgegeben. Jetzt gilt es, weiter Gelder zu sammeln, damit wir im Frühling anfangen können zu bauen.

29.06.2018: Wir haben also letzten Herbst das  gesamte Vereinsgelände geräumt, damit nach Bomben sondiert werden konnte. Das Ergebnis war sehr beruhigend: Bis 5 m Tiefe wurden keine Bomben auf unserem Gelände gefunden.  In enger Zusammenarbeit mit ‚unserem‘ Architekten, die Heine Hell Architekten, mit den Ämtern, der Stadt Neu-Isenburg, der Feuerwehr, dem Forst haben wir einen Geländeplan entwickelt, der unser neues Vereinsgelände darstellt. Im Mai wurde der Bebauungsplan 24a, östlich der B46 rechtswirksam. Es gibt noch ein paar Dinge zu klären, dann kann der Bauantrag eingereicht werden.

Momentan sind wir also nicht mehr auf unserem Vereinsgelände, sondern auf der ehemaligen Rinderwiese, wo immer unser Camp stattfindet. Wir danken hier ganz herzlich der Stadt Neu-Isenburg und der Unteren Naturschutzbehörde, die dies möglich macht.

Am 15.7. startet unser Camp, danach werden wir hoffentlich bald anfangen, wieder alles aufzubauen.

Und dann gibt es immer noch das Thema Finanzen. Wir haben etliche Belange der Ämter abzudecken, z.B. einen Löschwassertank für die Feuerwehr, einen Grünstreifen rund um das Gelände, Beton unter die Stallungen zum Wasserschutz. Diese Forderungen und unsere klein gehaltenen Wünsche generieren  Kosten von ca. 68.000€.  Für den Rückbau des Vereinsgeländes und angefallene Dienstleistungen wurden bereits 9.150€ ausgegeben. Auf dem Baukonto sind momentan ca. 7000€. Es laufen diverse Gespräche mit möglichen Finanziers. Es fehlen also noch 50.000€. Es ist richtig viel Arbeit, aber wir sind weiterhin guter Dinge, fühlen uns sehr unterstützt und getragen von der Stadt und den Neu-Isenburger Bürgern. Es kommen immer wieder Firmen  oder Privatleute auf uns zu und unterstützen. DANKE an diese alle!!!

Neuigkeiten!!

20.09.2017: Tja, nun haben wir richtig viel zu berichten: Damit unser Gelände von evt. Bomben geräumt werden kann, haben wir bis letzten Sonntag das Gelände komplett rückgebaut. Das war sehr viel Arbeit, zum Glück gibt es ja immer wieder diese treuen Mitglieder, die einfach da sind, wenn es brennt! Sogar die Betonplatten mussten rückgebaut werden. Das hatten wir bis Sonntag nicht geschafft. Aber Bodhi hatte mit einem Diamant-Betonschneider schon begonnen, die Platten zu zerschneiden. Heute nun waren wir endlich fertig damit. Zum Glück hat das nicht die Arbeit der Bombenräumungsfirma behindert…. Parallel dazu wird der B-Plan auf den Weg gebracht und wir haben unseren Plan für den Bauantrag auch schon so gut wie fertig. Nach der Baugenehmigung muss dann wieder alles neu aufgebaut werden. Wir haben jetzt andere Vorgaben, sodass das Gelände anders gestaltet wird…

Die Kosten, die entstehen, belaufen sich auf ca. 60.000€. Ein kleiner Betrag war durch Spenden schon eingegangen, der ist so gut wie ausgegeben für den Rückbau des Geländes. Na, und nun gehen wir auf große Spender- und Sponsorensuche. Für jede Unterstützung sind wir dankbar. Unser Spendenkonto könnt Ihr unter ‚Kontakt‘ finden.

05.03.2017: Wie geht es weiter mit Wannabe? Wir sind in Gesprächen mit den Ämtern und der Stadt und halten Euch auf dem Laufenden…..

09.05.2016: Wir müssen für unser gesamtes Gelände zuerst eine Sondierung auf Kampfmittel durchführen lassen und dann sicher auch eine Kampfmittelräumung. Da könnten hohe Kosten entstehen, die sehr schnell in die 50.000€ gehen können, zusätzlich zu den Baukosten, die durch die neuen Auflagen entstehen. Das heisst, wir benötigen eine stattliche Summe Geld…. – Nachtrag: Zum Glück müssen wir diese Kosten nicht übernehmen!!! Ein großes Dank an den Forst Hessen, der für die Sondierung aufkommt.

21.02.2016: Für unser Vereinsgelände wird ein Bebauungsplan erstellt, dieser macht möglich, dass wir dann eine unbefristete Baugenehmigung erhalten. Damit wäre dann unser Vereinsleben gesichert. Unsere befristete, abgelaufene Baugenehmigung wurde vorerst verlängert.  So müssen wir uns nun mit allen Instanzen/Ämtern auseinander setzen und einen neuen Bauantrag stellen. Es gibt viele Dinge zu klären, es muss Etliches nochmal unter ganz neuen Aspekten angeschaut, geplant und gebaut werden und es entstehen erneut hohe Baukosten.
Wir danken von ganzem Herzen dem Büro Heine Hell Architekten aus Frankfurt für die professionelle Unterstützung für die ersten Schritte in diesem Prozess. Wir werden hier immer aktuell berichten….

01.04.15: Wir sind privat umgezogen, d.h. unsere Büro-
anschrift hat sich verändert auf: Forstring 211, 63255 Langen.

31.08.14: Heute war die letzte Show, das Camp 2014 ist nun vorbei. SCHADE!! Es hat sehr viel Spaß gemacht. Nach 2 Wochen Training gab es, ohne Generalprobe (keine Zeit… :)) zwei Shows.

Das Thema zu den Shows war ‚Reise‘, und das inspirierte die Kinder, Jugendlichen und Trainer zu super Nummern. Da waren die Clowns, die versuchten, Koffer zu packen; die Diabologruppe zeigte spielerisch einen Tag im Camp; die Stabgruppe stellte ein Flugzeug dar; es waren so viele gute Ideen dabei… Was uns stark beeindruckte, war, dass Kinder/Jugendliche mit Behinderung sofort in die Gruppe aufgenommen wurden. Bei dem allabendlichen Spiel ‚Ich fahre Bus‘ wurde dafür gesorgt, dass keiner benachteiligt war, notfalls tat man so, als würde man träumen und löste dadurch das Kind in der Mitte ab. Das soziale Gefüge war sehr stark zwischen den Kindern/Jugendlichen. Ein wunderbares Trainerteam machte solch ein Ergebnis möglich. Man spürte sowohl unter den Kindern/Jugendlichen, als auch den Erwachsenen sehr viel Harmonie und Unterstützung.

Um den Kindern noch mehr gerecht zu werden, wird das Camp nächstes Jahr auf 40 Kinder/Jugendliche begrenzt.

20.08.14: Die Fa. Dupont und deren Radsportgruppe übergaben uns einen Scheck für die Reparatur unserer Zugmaschine in Höhe von  (1.250,00 €). Wir hatten viel Spaß miteinander und machten alle zusammen eine große Pyramide. DANKE!

14.08.14: Uns wurde unser Geländewagen unterschlagen. Wir brachten ihn zur Reparatur – und haben ihn nie mehr zurück erhalten. Das ist für uns eine schwierige Situation ohne Geländewagen: Wir haben kein fließend Wasser auf dem Vereinsgelände, regelmäßig muss Wasser, Heu und Stroh geholt werden. Und Campaufbau ohne Zugmaschine – einfach undenkbar. Ein guter Freund hat uns nun das Geld vorgelegt für den Kauf eines ’neuen‘ gebrauchten Fahrzeuges. Nun versuchen wir, schnellstmöglich die 5500,- € wieder zurück zu zahlen.

Ein großer Dank geht hier

  • an den Neu-Isenburger Lions-Club. Er unterstützt den Kauf des Autos mit 1.800,00 €. DANKE!! Hilfe in Not!
  • an eine gute Freundin, einen guten Freund, die insgesamt 1.500,- € beisteuern
  • an 2 Freunde, die mit je 100,- € ihren Anteil am Auto geben
  • an eine Familie, die mit 1.000 € aushilft
  • Fa. hs financial products, die auch mit 1.000 € unterstützt

Juchhu!!! Wir haben das Geld zusammen!! Vielen herzlichen Dank an alle, die bemüht waren, uns zu unterstützen.

05.08.2014 Besuch von Herrn Corrado Di Benedetto (Hessen SPD) auf dem Gelände des Zirkuscampes

Heute hatten wir Besuch von Herrn Di Benedetto. Wir stellten in einer Powerpointpräsentation unseren Zirkus vor und die Kinder zeigten eine improvisierte Show. Viel Spaß gab es, als Herr Di Benedetto auch mal Akrobatik ausprobierte und einen Flieger machte. Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag.

04.08.2014   DANKE liebe Emy

Unser Hund Emy hatte eine Gebärmutterentzündung und leider hat das Antibiotika und die anderen Medikamente gar nicht angeschlagen. Wir mussten sie einschläfern lassen.

Liebe Emy, danke, für alles, was Du uns geschenkt hast. Du warst so besonders, hast unsere Arbeit so sehr bereichert. Es war eine wunderschöne Zeit mit Dir. Du hast mit Deinem Wesen unser Haus erfüllt…. Schicke uns zur rechten Zeit einen guten Nachfolger für Dich…..

30.04.2014 Hochzeit Elfi und Bodhi

Elfi und Bodhi haben im April Urlaub gemacht. In Sedona/Arizona. Hauptsächlich Matze, Aysa und Anke haben geholfen, dass dies möglich war. Viele Vereinskinder und Eltern waren unterstützend tätig. DANKE!! Wir hatten wunderschöne 2 Wochen in großartiger Natur und kamen verheiratet zurück! Juchhu!

02.11.2012 Spende C&A, Neu-Isenburg

Heute haben wir eine großzügige Spende annehmen dürfen. C&A hat die 500. Filiale in Deutschland eröffnet. Aus diesem Anlass haben sämtliche Filialen eine Spende über je 2.000,- € verschenkt. In Neu-Isenburg durften wir dieses Geschenk annehmen. Was eine Freude. So konnten wir uns endlich den Kauf eines ’neuen‘ gebrauchten Traktors gönnen. Dadurch wird die Arbeit auf unserem Gelände für Bodhi um Einiges leichter. DANKE!

26.05.2012  Besuch bei Zirkus Roncalli

Wir waren in der Nachmittagsshow und haben uns die Vorstellung angeschaut. Es ist super schön!! Großartige Artisten waren zu sehen. Mich hat die Pferdedressur von Karl Trunk sehr begeistert. Er sagt:“Man kann nur mit Tieren arbeiten, wenn man bereit ist, mit und von ihnen zu lernen.“ Dies sieht man der Nummer an, er und die Tiere bilden eine Einheit, er agiert mit den Tieren über kleinste Gesten. DANKE, RONCALLI, für diesen wunderbaren Nachmittag. Elfi Schwebel

25.04.2012 Wanderer auf dem Weg von England nach Rom, mit Übernachtung bei Wannabe

Heute sind 2 besondere Menschen bei uns eingekehrt: Angela und Nick aus England. Aus Dankbarkeit, dass Angela nun, nach 2 Hüft-OPs, wieder schmerzfrei laufen kann, machte sie (56) und ihr Mann (60) sich auf den Weg von York, England, nach Rom – zu Fuß. Als sie in Neu-Isenburg ankamen, übernachteten sie bei Wannabe. Die Beiden sammeln während des Laufs für  ‚Ärzte ohne Grenzen‘. Nähere Infos über den Lauf und Angaben bzgl. des Spendenkontos über:
www.op-online.de/nachrichten/neu-isenburg/wanderer-england-rom-station-neu-isenburg-2295346.html
Wir freuen uns, wenn Ihr die Zwei unterstützt.

12.05.2012, 10 – 14 Uhr, Tag der offenen Tür bei dem Dienstleistungsbetrieb der Stadt Neu-Isenburg
Die DLB hat uns im Winter unterstützt, als wir vor lauter Wasser fast versanken: Sie versorgten uns mit geschredderten Weihnachtsbäumen, sodass die Tiere und wir wieder trockenen Fußes über das Gelände laufen konnten. Da wir kein fließend Wasser auf dem Vereinsgelände haben, dürfen wir immer wieder mal schnell rüber huschen zur DLB und 1000 l Wasser tanken. Als ‚Gegengeschenk‘ unterstützen wir die DLB bei der Kinderbetreuung und machen eine Aufführung am Tag der offenen Tür.

März 2012: Juchhu, nun geht es also los in Neu-Isenburg. Wir sind zwar noch nicht ganz fertig mit dem Bau, müssen noch in Dreieich räumen, aber wir dürfen nun starten. So heißen wir alle willkommen, uns auf unserem Gelände zu besuchen. Dienstags und Freitags, ab 14 Uhr finden die offenen Vereinstreffen statt.

07.02.2012: Ich möchte hier einfach mal Bodhi, Matze und Dan herzlich danken, dass sie auch bei diesem Wetter täglich für viele Stunden die Tiere versorgen!! Danke von Elfi

04.10.11: Leider wurde uns jetzt erst erzählt, dass während unseres Sommercamps jemand in Neu-Isenburg angeblich  für unsere Tiere gesammelt hat.

Es ist uns ganz wichtig, Folgendes klar zu stellen: wir haben es noch nie getan und werden es auch nie tun, auf der Straße zu betteln. Unser Verein hat genug Geld, die Tiere zu versorgen! Wenn wir Spenden z.B. für den Bau benötigen, sprechen wir die Menschen persönlich an und dann gibt es, falls gewünscht, eine Spendenquittung.

04.09.11: Kinderbetreuung bei dem Tag der offenen Tür des Tierheimes Offenbach

Wir sind tüchtig dran, mit Helfern und den Kindern, den neuen Platz vorzubereiten für den Start der Vereinstreffs in Neu-Isenburg.

10.08.11 Eine Brieftaube hielt sich auf dem Campplatz auf, kam sehr nah an uns ran. Am nächsten morgen suchte sie offensichtlich unsere Nähe. Wir sahen, dass sie verletzt ist, fingen sie ein, fuhren zum Tierarzt. Jetzt wird sie gepflegt von dem Egelsbacher Vogelschutz- und  Zuchtverein. Es ist so schön, dass es Menschen gibt, die sich so viel Zeit nehmen für verletzte Tiere.

Am 13.6.11 sind wir auf dem 1. hessischen Kinder-Jugendtierschutztag auf der Kellerranch in Weiterstadt. Dort machen wir Zirkus mit der Jugend des Landestierschutzverbandes Hessen.

18.6.2011: 11 – 15 Uhr  Geländeeinweihung und Tiersegnung auf dem neuen Gelände in Neu-Isenburg  FÄLLT AUS!! Leider sind wir noch nicht so weit, wie wir gehofft hatten. Dieses Fest muss verschoben werden.

Wir hatten eine wunderschöne Charity-Veranstaltung. Danke an alle, die dies möglich gemacht haben.

Charity-Veranstaltung

Am 17.04.2011 in der Hugenottenhalle Neu-Isenburg, 16:00 Uhr

Einlass: 15:00 Uhr, Eintritt: 15 €

Tickets:  http://www.ticketcenter.de/Sonstiges/Tournee/6383.html

oder Telefon 01805-077665   (Festnetz 0,14 €/Minute, Mobil max. 0,42 €/Minute)

Impressum  |  Datenschutzerklärung